Sie suchen einen Stellplatz/-plätze für Ihren Young- oder Oldtimer? Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Wir lassen Oldtimerherzen höher schlagen!

Sie haben Interesse, einen oder mehrere Einstellplätze für Ihren Old- oder Youngtimer zu mieten? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir verfügen über 14 Jahre Erfahrung mit der Vermietung von Stellplätzen. Wir bieten Ihnen für jedes Fahrzeug den passenden Stellplatz.

Von der Ziegelhütte zur Tonwarenfabrik

Quelle: E. Bauer und H. Romborld

1684 - 1746

Gesuch der Gemeinde Unterweysach an den Fürsten zu Hohenlohe zur Konzession der ersten Ziegelhütte ausserhalb des Fleckens. Die Bevölkerung hatte große Skepsis gegenüber dem neumodischen Baumaterial. Erst der Erlass der Schultheißkammern zu Württemberg brachte den Zieglern größere Auftragsvolumen. Risikoreich war das Geschäft der Ziegler auch durch die Abhängigkeit von Wind und Wetter, da die Herstellung zu meist unter freiem Himmel stattfand. Bei der Trocknung war man auf Sonne und Wärme angewiesen.

Im 19. Jahrhundert veränderten neue Erfindungen und technische Verbesserungen zur Herstellung von Ziegelwaren den Produktionsprozess entscheidend. Die Einführung z. B einer Schneckenpresse, welche Anfangs mittels Transmissionsriemen, die Tonmasse in ein Mundstück trieb und anschließend geformt werden konnte.

1832

Umzug in die Welzheimerstrasse. Die Flurkarte weist zu diesem Zeitpunkt, ein Wohnhaus, die Ziegelei, die Ziegelhütte und eine Scheuer aus. Ahnherr Bernhard Beckert mit seiner Frau Friederike baut die Ziegelei Schritt für Schritt auf.

1875

Heirat des Zieglers Gottlob Rombold mit der Tochter Karoline Beckert und anschliessende Übernahme der Hütte

1889

Fanden die grundlegenden Änderungen hin zum Industriebetrieb statt - Einbau einer Dampfmaschine, Bau eines Ringofens, dreistöckiger Trockenraum über dem Ringofen zur wetterunabhängigen ganzjährigen Trocknung der Tonwaren

Anfang des 20. Jahrhunderts traten die Söhne der Familie Rombold, Julius und Paul in die Firma ein. Anfangs unterstützten die Brüder den Vater im Betrieb. Sie gaben dann aber entscheidende Impulse zur Weiterentwicklung der Firma. Folgende Investitionen und Baumaßnahmen waren entscheidende Maßnahmen für eine erweiterte Produktionssteigerung.

1902

1906

1911

1913

Errichtung des 50 Meter hohen Schornsteins

Bau eines weiteren Trockenschuppens

Anschaffung des ersten LKW, Marke Büssing

Erstellung eines Bürogebäudes

Entscheidend für die Zukunft des Unternehmens war ein Besuch eines Verwandten,

der erzählte die Gärtner hätten Schwierigkeiten Tontöpfe für Ihre Pflanzen zu bekommen, da eine Blumentopffirma in Sufflenheim im Elsaß Pleite gemacht hatte.

1908 - 1935

Wurde der Produktionszweig Blumentopfherstellung begonnen und führte dazu dass die Herstellung von Dachziegeln eingestellt wurde.

Die Brüder nutzen nicht nur die Marktlücke, sondern es war auch das Know How, welches der Maschinenbauer Paul Rombold mit in das Unternehmen brachte.

Er entwickelte die ersten Pressen mit Gussformen, die er selbst konstruiert und baute.

 

Nach dem 2. Weltkrieg waren die Söhne Walter und Otto Rombold federführend für das Unternehmen. Nach demTod von Otto Rombold trat Heinz Rombold in die Geschäftsführung ein .

 

Die Offenheit für technische Neuerungen führte auch im 20. Jahrhundert zu weiteren Investitionen:

1952

Zusätzlicher Ringofen

1960

Vergrößerung des Tunnelofens auf 80 Meter und die Vollautomatisierung der Pressen in den 1960 Jahren machte die Firma zu einem modernen Industriebetrieb und einem bedeutenden Arbeitgeber im Tal.

2006

Führte die Konkurrenz aus Fernost und die Veränderung der Marktsituation zu dem Aus des Traditionsbetriebs.

Der Umbau in vollem Gange

Videos

Wir sind professionell ausgestattet

Halle UW 2 Eröffnung voraussichtlich Herbst 2017
  • Einfahrt über Welzheimer Straße oder Unterm Kamin erreichbar

 

  • Preise auf Anfrage (beginnend ab € 80,- pro Stellplatz/Monat) Einzelstellplätze für europäische Fahrzeugformate: 5,50 x 3,50 Meter

 

  • Einzelstellplätze für amerikanische Großformate 7,00 x 3,50 Meter

 

  • Bei Bedarf für zwei Fahrzeuge z.B. einen Doppelparker mit bis zu 3,2t Traglast auf der oberen Ebene

 

  • Bis hin zu den beiden Stirnseiten mit ca. 100qm - 210qm ideal für Clubs oder größere Sammlungen

 

  • Jeder Stellplatz ist mit einer Steckdose ausgestattet

 

  • Videoüberwachung der Halle mit Aufzeichnungen über ca. 14 Tage

 

  • 24 Stunden Zugang zum Stellplatz mit Fernbedienung für die Schrankenanlage

 

  • In der Halle gibt es durch den Kreisverkehr keine Sackgassen und damit leichte Zufahrt zu allen Stellplätzen

 

  • Buchbare Eventfläche in der Halle, mit bis ca. 250 qm

 

  • Seperater Pflege- und Wartungsbereich mit Hebebühne. Kostenlos im Onlinekalender buchbar

 

  • Ergänzende Freiflächen (insg. ca. 4200m2) für Veranstaltungen wie z.B. Flohmärkte oder Treffen zur Verfügung

 

  • In direkter Nachbarschaft entsteht eine Hausbrauerei mit Gaststube und im Sommer ein Biergarten unterm Kamin
Halle UW 1 in der Welzheimerstraße gegenüber von UW 2
  • Stellplatzformat 2,75 x 5,50 mtr

 

  • Doppelparkerstellplätze (bis 3,2 t Traglast oben) € 130,-

 

  • Steckdose für Ladegerät an jedem Stellplatz vorhanden

 

  • Anhänger für PKW Transporte vorhanden

 

  • Kennzeichen zur TÜV Vorführung vorhanden

 

  • Videoüberwachung der Halle mit Aufzeichnung über circa 14 Tage.

       Der Mieter hat jederzeit Zugriff und Einblick in die Halle.

 

  • Zugang zum Grundstück mit Fernbedienung für die Schrankenanlage

 

  • Zugang zur Halle nur mit Schlüssel der überwachten Schließanlage

 

  • Jeder Mieter hat 24/7-Zugang zu seinem Stellplatz.

 

  • Jeder Stellplatz ist mit Steckdose z.B. für ein Ladegerät ausgestattet

 

  • Es gibt einen seperaten Pflege- und Wartungsbereich mit Hebebühne.
    Nur für Mieter und für diese kostenlos nutz-, und über einen Onlinekalender von zuhause reservierbar.
Stellplatzpreise ab € 79,- pro Monat ( gestaffelt nach Halle bzw. Größe des Platzes )
Veranstaltungen in den Kraftwagenhallen

Archiv

31.10.2017

Halleneröffnung

29.06.2017

Kärcherschulung

14.04.2017

Fotoshooting

16.07.2016

Baggerbiss

08.11.2015

Fotoshooting

Das sind wir

Wir, Jürgen Göhring, Stefan und Thomas Bauer, alle 3 begeisterte Oldtimerbesitzer, sind seit März 2017 die neuen Eigentümer der historischen Romboldschen Kalthalle in Unterweissach. Diese Halle ist ein Teil der ehemaligen 44 ha großen Tonwarenfabrik Rombold. Uns liegt die Historie der Halle sehr am Herzen. Das ist auch der Grund weshalb wir historisch, unwiederbringliche technische Details wie z. B. Tore, Werkzeuge, Radkarren, original Spinde und natürlich Tontöpfe für die Gestaltung des neuen Ambiente aus den maroden Fabrikhallen gerettet haben.

Presseberichte

Stuttgarter Zeitung

17 August 2017

Backnanger Kreiszeitung

12 Juli 2017

Kontaktieren Sie uns
Hallenanschrift Kraftwagenhallen Unterm Kamin 8 71554 Weissach im Tal Postanschrift Grundstücksverwaltungsgesellschaft UW2, Stefan Bauer, Thomas Bauer, Jürgen Göhring Am Stadtgraben 13 71332 Waiblingen Kommunikation Fon: +49 (0) 172 7110815 Fax: +49 (0) 7151 52436 E-Mail: vermietung(at)kraftwagenhallen.de Internet: www.kraftwagenhallen.de
Kontaktformular Setzen Sie sich direkt mit uns in Verbindung - wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.